Jubiläumsturniere mit Cheltenham frischen alte Freundschaften auf

Im Rahmen der Jubiläumsaktivitäten der Städtepartnerschaft zwischen Göttingen und der englischen Stadt Cheltenham wurden inzwischen 2 Bridge-Turniere ausgerichtet. Die Kontakte für die Realisierung wurden durch Frau Ropeter, die im Dezernat für Internationale Beziehungen der Stadt Göttingen tätig ist, und Angelika Zimmer aus der Göttinger Bridgeszene hergestellt. Die ersten Kontakte zwischen den Bridge-Clubs der Partnerstädte wurden schon 2009 geknüpft und waren in letzter Zeit ein wenig vernachlässigt worden.

Die Bridgeclubs der Städte vereinbarten nun, die alten persönlichen Kontakte wieder aufleben zu lassen und am Wochenende 26. / 27. Juni 2021 zwei Vergleichs-Turniere auszutragen, ein Paar- und ein Teamturnier. Zum Glück gibt es heutzutage digitale Infrastrukturen, die Online-Bridge auf eine Weise ermöglichen, die einem Präsenzturnier nahe kommen, weil man per Bild und Ton kommunizieren kann. Persönliche Treffen sind zur Zeit aus bekannten Gründen ja leider unmöglich.

Die beiden gespielten Turniere fanden in außergewöhnlich harmonischer Atmosphäre statt. Cheltenham hat jeweils knapp gewonnen. Allerdings darf man nicht vergessen, dass Bridge in England wesentlich populärer ist als in Deutschland und deshalb die dortigen Clubs auch viel mehr Mitglieder haben als hierzulande. Im Vordergrund der Turniere stand allerdings die persönliche Begegnung mit den englischen Partnern und die Wiederbelebung alter Freundschaften. Hautnah zu erleben war auch stets das sprichwörtliche britische Fairplay. Für Interessierte wurde Kiebitzen ernöglicht. Die Ergebnisse finden sich auf der Ergebnisseite des BC GÖ-Uni.

Die Stadt Göttingen hat freundlicherweise Souvenirs für die Sieger und Bestplatzierten der Bridgeturniere bereitgestellt. Das Verschicken der Preise an die englischen Sieger entpuppt sich nun als weitere Herausforderung. Die Hürden sind wegen des Brexit sehr hoch und die Aus- und Einfuhrvorgaben noch nicht durchgängig transparent.

Nach den ebenso erfreulichen wie erfolgreichen Online-Turnieren haben sich die Organisatoren beider Seiten darauf geeinigt, zukünftig weitere Online-Turniere in mehrmonatigen (statt jährlichen) Intervallen auszutragen.

Jubiläumsturniere mit Cheltenham

In diesem Jahr feiert die Städtepartnerschaft Cheltenham / Göttingen ihr 70jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass werden die langjährigen Kontakte der lokalen Bridge-Clubs wiederbelebt, indem wir 2 gemeinsame Online-Turniere unter RealBridge austragen wollen.

Im Einzelnen ist Folgendes geplant:

1. Am 26. Juni um 15 Uhr soll ein Paarturnier ausgerichtet werden. Es weden ca. 30 Boards gespielt, mit einer kleinen Pause etwa in der Mitte. Alle Göttinger (und befreundete) Spieler sind herzlich eingeladen, an dem Turnier teilzunehmen. Wir bitten darum, sich formlos dafür bei Klaus Spiegelberg (klaus_spiegelberg@web.de) anzumelden. Wir wollen gerne wissen, wieviele Paare in etwa teilnehmen möchten. Bei diesem Turnier ist es voraussichtlich aber möglich, sich noch recht spät für ein Mitwirken zu entschließen. Die Turnierleitung wird ggf. sowohl in Deutsch als auch in Englisch kommunizieren können. Die Teilnahme ist kostenlos.  

2. Am 27. Juni um 15 Uhr  soll ein Teamturnier ausgerichtet werden. Es weden ca. 30 Boards gespielt, mit einer kleinen Pause etwa in der Mitte. Alle Göttinger (und befreundete) Spieler sind herzlich eingeladen, an dem Turnier teilzunehmen. Für dieses Turnier gilt eine Anmeldefrist (bitte nach Möglichkeit durch komplette Teams) bis zum 20. Juni bei Klaus Spiegelberg (klaus_spiegelberg@web.de), weil wir versuchen wollen, zahlenmäßig paritätisch anzutreten. Die Turnierleitung wird ggf. sowohl in Deutsch als auch in Englisch kommunizieren können. Die Teilnahme ist kostenlos.  

Die Vorstände der Bridgeschule und des Uni-Clubs freuen sich auf rege Teilnahme, um Göttingen adäquat zu repräsentieren! Die Turniere werden von der Stadt Göttingen unterstützt, ebenso die damit verbundene Berichterstattung in den lokalen Medien.

Verschiebung der Jahreshauptversammlung des BC Göttingen-Uni

Coronabedingt ist die Durchführung einer normalen Versammlung aktuell nicht erlaubt. Alternativ wäre eine virtuelle Mitgliederversammlung möglich. Der Deutsche Bridgeverband hat hierzu auch Informationen veröffentlicht. Der Vorstand hat sich vorläufig gegen eine virtuelle Versammlung entschieden. Wir hoffen, dass wir spätestens im Spätsommer die Versammlung durchführen können, am besten in Verbindung mit einem Sommerturnier.

Wiederaufnahme des Spielbetriebs

Der Club der Bridgeschule wird den Spielbetrieb wieder aufnehmen. Der erste Termin ist Donnerstag, 20.August. In der Folgewoche werden auch die Termine am Mittwoch und am Freitag wieder angeboten. Dabei sind folgende Punkte zu beachten:

  • Die Teilnehmerzahl ist auf sieben Tische beschränkt, eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.
  • Beim Betreten des Spiellokals ist Abstand zu halten, der Starttisch ist unverzüglich aufzusuchen.
  • Es gilt Maskenpflicht.

————

Anmeldungen

Anmeldungen für das Mittwochsturnier bitte bis Dienstag, 12:00, bei Dagmar Staron, bevorzugt schriftlich (E-Mail, SMS oder WhatsApp). Kontaktdaten finden sich hier.

Anmeldungen für das Donnerstagsturnier bitte bis Mittwoch, 12:00, bei Julius Linde, bevorzugt schriftlich (E-Mail, SMS oder WhatsApp). Kontaktdaten finden sich hier.

Für den Spielnachmittag am Freitag ist keine Anmeldung nötig.

————

Im Spiellokal

Beim Betreten des Spiellokals ist Abstand zu halten.

Hände sind mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel zu reinigen.

Das Spielgeld (€3,- / erm. €2.-) ist in die Schale auf dem Kühlschrank zu legen.

Der Spieltisch ist unverzüglich aufzusuchen, die Startpositionen werden ausgehängt.

Der Spieltisch soll nach Möglichkeit nicht verlassen werden.

Es herrscht Maskenpflicht. Die Maske darf nur am Spieltisch, wenn alle vier Spieler einverstanden sind, abgenommen werden. Bei jedem Verlassen des Tisches muss eine Maske getragen werden.

Im Spiellokal stehen keine Snacks, Getränke oder Trinkgefäße zur Verfügung.

Es wird kein Mäusekino mit der Auswertung geben.

————

Bei Fragen oder Unklarheiten hilft der Vorstand gerne weiter.

Bridge in Zeiten von Corona

Der Coronavirus zwingt die Göttinger Bridgevereine dazu, ihre Clubturniere auf unbestimmte Zeit ausfallen zu lassen.

Wir hoffen dazu beitragen zu können, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und wünschen all unseren Mitgliedern, dass sie die schwierige Zeit gesund überstehen.

Der Bridgeclub Göttingen-Uni bietet übrigens als Ersatz für die Clubturniere Online-Turniere bei Bridge Base Online an. Die Teilnahme ist kostenfrei. Es würde uns freuen, wenn möglichst viele Teilnehmer zu diesen Turnieren erscheinen. Nähere Informationen finden Sie unter:

Online-Turniere des Bridgeclubs Goettingen Uni.

Um die Wartezeit bis zum nächsten Spielabend zu überbrücken, weisen wir auch auf einige andere Alternativen hin.

BC Goettingen-Uni spielt online!

Bedingt durch den Coronavirus fallen demnächst einige Göttinger Turnierabende aus. Ich werde daher zunächst Donnerstags, sofern das möglich ist, bei BBO ein Paarturnier für Göttinger Spieler anbieten.

Am Sonntag um 17:00 wird es unter dem Namen „BC Goettingen-Uni“ ein zweites Testurnier geben. über 8 Boards geben. Am Donnerstag wird es dann ernst.

Es kann natürlich sein, dass die Plattform in den nächsten Tagen derartig überlastet ist, dass sich das nicht mehr realisieren lässt. Sollte der Montagstermin in Zukunft auch abgesagt werden, dann werde ich den ebenfalls online anbieten.

Diese Kurzanleitung ist für Spieler bestimmt, die schon einmal bei BBO in einem der offenen Clubs gespielt haben, aber noch nicht an einem Turnier teilgenommen haben. Wer noch nie bei BBO war, und Probleme hat, sich dort anzumelden, der kann sich mit Fragen an mich wenden. Wir machen dann einen Termin zur Anleitung aus.

Der wesentliche Unterschied zwischen den „Clubs“ und den Turnieren ist der, dass man sich zu den Turnieren vorher anmelden muss. Die Anmeldefrist beginnt ca 2 Stunden vor dem Turnier und endet mit dem Turnierbeginn. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Außerdem ist die Teilnahme der “ BC Goettingen-Uni “ Turniere auf Spieler begrenzt, die dem Göttinger Umfeld im weitesten Sinne zuzuordnen sind. Die Liste der Spieler, die sich anmelden dürfen, wird von mir verwaltet. Wer da nicht drauf steht, der kommt nicht rein! Wer teilnehmen will muss also seinen bbo-Namen rechtzeitig bei mir einreichen, damit ich ihn auf die Liste setze. Es empfiehlt sich, dass man sich frühzeitig anmeldet, damit noch Spielraum für eventuell notwendige Korrekturen bleibt. Bei unserem ersten Testturnier haben sich einige erst fünf Minuten vor Turnierbeginn eingeloggt, und die Anmeldeprozedur dann nicht innerhalb von 5 Minuten bewältigt.

Kurzanleitung, wie man sich zu einem Turnier anmeldet

Besuchen Sie in Ihrem Browser die Seite www.bridgebase.com.
Melden Sie sich dort an. Sie landen auf der Startseite.
Wählen Sie dort den Eintrag „Competitive“. Danach kann man (abweichend vom Screenshot unten) auch ‚Gratisturniere‘ zum schnelleren Finden anklicken.

BBO-Startseite: Competive wählen
Als nächstes wählen Sie „Alle Turniere“ (oder „Gratis Turniere“)
Schreiben Sie „Goettingen“ (nicht „Göttingen“) in den Suchbereich
Wählen Sie das Turnier aus


Und laden Sie ihren gewünschten Partner ein. Einer der beiden Spieler macht die Einladung. Der Partner erhält dann eine Mitteilung, dass er zum Turnier eingeladen wurde. Wenn der die Einladung annimmt, dann ist das Paar registriert.
Mit einem Blick auf die Anmeldelist kann man prüfen, ob man sich erfolgreich angemeldet hat. Wenn das Turnier beginnt wird man automatisch auf seinen Platz befördert.

Volker Walther

Bridge-Kurs an der Uni erfolgreich

Es hat mittlerweile schon fast Tradition: Im vierten Jahr hintereinander ist nun der auf Studenten zugeschnittene Bridge-Anfängerkurs des BC Göttingen-Uni mit Erfolg abgeschlossen worden. Die Kurse werden im Programm des Allgemeinen Hochschulsports der Universität Göttingen angeboten und laufen jeweils während der Vorlesungszeiten der Wintersemester.

Die Absolventen sind nun in der Lage, bei den regulären Clubturnieren mitzuspielen. In diesem Jahr haben 7 Neulinge durchgehalten und an den beiden abschließenden Turnieren (je ein Paar- und ein Teamturnier) mitgemischt (eine Absolventin fehlt auf dem Foto). Allen wurde per Urkunde die Turniertauglichkeit bescheinigt.

Tatsächlich müssen alle Teilnehmer noch viel lernen (wie die meisten von uns), sind aber in der Lage, Bridge auf einem Niveau zu spielen, dass Spaß dabei aufkommt und Clubturniere zu bewältigen sind. Allen Neulingen muss große Anerkennung ausgesprochen werden, denn das absolvierte Pensum ist ausgesprochen anspruchsvoll. Man muss schon mit viel Interesse und Engagement am Ball bleiben, um mithalten zu können.

» Weiterlesen

Anfängerturnier 2020

Was den Wienern ihr Debütantenball ist, ist dem Bridgeclub Göttingen-Uni sein Übungsturnier für Anfänger.

Im Wintersemester 2019/20 hat Klaus Spiegelberg einen Bridgekurs im Rahmen des Hochschulsports angeboten. Nach einem Semester Unterricht, welcher aus einem Gemisch von Lernen und Spielen besteht, wurde den Teilnehmern die erste Möglichkeit an einer Turnierteilnahme geboten. Hierzu bekam jeder Kursteilnehmer einen erfahrenen Spieler zur Seite gestellt und das Turnier konnte an 5 Tischen beginnen.

Alle bekamen Schnittchen und als besondere Ehrung wurde den Kursteilnehmern eine Urkunde zur Erlangung der Turnierreife überreicht.

Dieses Turnier wurde als Paarturnier gespielt. Nächste Woche soll ein weiteres Übungsturnier als Teamturnier durchgeführt werden (siehe unter Termine). Wir hoffen, dass auch dann zahlreiche Bridgespieler erscheinen.


1 2 3 7