Ligabetrieb beendet

Am 11./12. März fand das dritte und letzte diesjährige Ligawochenende statt. Der BC Göttingen-Uni nahm mit 4 Mannschaften am Ligageschehen teil. Die erste Mannschaft um Dr. Lutz Wienert belegt in der 3. Bundesliga (Staffel B) in der Abschlusstabelle den 6. Platz. In der Regionalliga war der Verein mit 2 Mannschaften vertreten. Göttingen-Uni 2 um Dr. Martin Rademacher hat ebenfalls den 6. Platz erreicht. Leider ist die Mannschaft Göttingen-Uni 3 um Volker Walther, Aufsteiger des Jahres 2016, wahrscheinlich abgestiegen. Sie landete auf dem 9. Platz. In der 1. Landesliga belegte das Team Göttingen-Uni 4 um Michael Rzehak, ebenfalls in 2016 aufgestiegen, einen soliden 6. Platz.

In allen Ligen wurde in 10er-Staffeln gespielt.

Ergebnisse online:

Die Ligasaison 2017 hat begonnen!

Am 28./29. Januar fand das erste Ligawochenende statt. Der BC Göttingen-Uni nimmt mit 4 Mannschaften an den Ligawettkämpfen teil. Die erste Mannschaft um Lutz Wienert belegt in der 3. Bundesliga (Staffel B) nach 3 Kämpfen den 5. Platz. In der Regionalliga ist der Verein mit 2 Mannschaften vertreten. Göttingen-Uni II um Dr. Martin Rademacher liegt nach dem ersten Wettkampfwochenende auf dem 7. und Göttingen-Uni 3 um Volker Walther auf dem 6. Platz. In der 1. Landesliga belegt das Team Göttingen-Uni 4 um Michael Rzehak den 2. Platz.

Ergebnisse online:

 

Paar-Liga: ein neues Turnier des Deutschen Bridge Verbandes

In diesem Jahr hat der Deutsche Bridge Verband mit der Paar-Liga ein neues Turnier ins Leben gerufen. Hier treten (im Gegensatz zur altbekannten Team-Liga) nicht Vereine gegeneinander an, sondern die Spieler melden sich paarweise.

Die Sieger der 2. Paar-BL: v.l. Daniel Buse – Christian Löwenstein (3. Platz), Paul Grünke – Katharina Brinck (1. Platz), Wolf Stahl – Fred Wrobel (2. Platz)

» Weiterlesen

Stadtmeisterschaft 2016

Am 15. Oktober wurde die 9. Göttinger Stadtmeisterschaft im Paarturnier ausgetragen. Alle ambitionierten Göttinger Spieler zwischen 27 und 97 Jahren versammelten sich in der Bridgeschule um beim Kampf um den Titel und den Pokal der Stadt Göttingen dabei zu sein. Trotz einiger technischer Probleme bei der Auswertung des Turniers stehen letztendlich die Gewinner fest.

Sieger und Stadtmeister 2016 sind Jutta Steuber und Rainer Freitag.

Diese Paarung fand sich erst kurz vor Turnierbeginn, so dass wenig Zeit zum Trainieren war. Dieses macht den Erfolg um so erfreulicher. Auf den zweiten Platz kamen Gisela Greiner und Hermann Kriston. Dabei zeigte Gisela Greiner einmal mehr, dass man mit 97 Jahren immer noch über 4 Stunden lang hochklassiges Turnierbridge spielen kann. Auf dem dritten Platz landeten punktgleich die Paare Dagmar und Sabine Staron sowie Helga Jahn und Klaus Spiegelberg.

(Turnierergebnisse)

Gold bei EUSA-Games

Die European University Sports Association (EUSA) ist ein Zusammenschluss von 25 nationalen Hochschulsportverbänden, der 1999 in Wien gegründet wurde. Seit 2012 richtet sie alle 2 Jahre die European Universities Games aus. 2016 fanden diese in Zagreb-Rijeka in Kroatien zum dritten mal statt. Erstmals waren hier auch die Denksportarten Bridge und Schach vertreten (European Universities Games 2016).
Aus Deutschland war das Team Marie Eggeling, Raphael Braun, Paul Grünke und Vermund Vikjord dabei, welches für die Universität Potsdam antrat. Insgesamt traten 10 Mannschaften an, wobei gegen jedes Team 2 Kämpfe bestritten werden mussten. Das deutsche Studententeam überzeugte und konnte von den 18 Kämpfen 16 gewinnen und verdient die Goldmedaille mit nach Hause nehmen (Ergebnisse).