2. Ligawochenende

Am 18./19. Februar fand das zweite Ligawochenende statt. Der BC Göttingen-Uni nimmt mit 4 Mannschaften am Ligageschehen teil. Die erste Mannschaft um Dr. Lutz Wienert belegt in der 3. Bundesliga (Staffel B) nach 6 Kämpfen den 6. Platz. In der Regionalliga ist der Verein mit 2 Mannschaften vertreten. Göttingen-Uni 2 um Dr. Martin Rademacher liegt nach 3 hohen Siegen am zweiten Wettkampfwochenende auf dem 4. und Göttingen-Uni 3 um Volker Walther auf dem 9. Platz. In der 1. Landesliga belegt das Team Göttingen-Uni 4 um Michael Rzehak Platz 5.

Ergebnisse online:

Hand der Woche 7/2017

 

Board 23 vom 13.02.17 (Paarturnier BC Göttingen-Uni)

Teiler: Süd, Gefahr: alle

Diese Hand bietet ein paar interessante Aspekte zu Reizung und Abspiel. Das Lizit sollte, beginnend bei Süd, in etwa folgendermaßen verlaufen: Pass (nein, diese Luschensammlung gibt nach meinem Geschmack kein Weak2-Gebot in erster Hand her!) – Pass – 1 Treff – 1 SA (15-18 HCP) – 2 Coeur(!) – all Pass. Warum sollte Nord hier passen?
» Weiterlesen

Hand der Woche 6/2017

Board 11 vom 06.02.17 (Teamturnier BC Göttingen-Uni)

Teiler: Süd, Gefahr: keiner

Süd eröffnet 1 Karo und nachdem West mutig 1 Coeur gegengereizt hat, kennt Ost verständlicherweise kein Halten mehr und O/W finden sich im Endkontrakt von 4 Coeur wieder – möglicherweise über ein 2 Pik-Gebot (lang und schwach) von Nord.

Nord spielt Karo 10 aus und West macht seinen Spielplan. Karo ist die von Süd gereizte Farbe. Da O/W über 26 Figurenpunkte verfügen und Süd eröffnet hat, wird sich der Karo-König so gut wie sicher bei Süd befinden. Darauf deutet auch das Ausspiel der 10 hin. Allerdings könnte das ein Singleton sein! Es ist also nicht ratsam, das Ass zu ducken. Süd könnte mit dem König zu Stich kommen und seinem Partner einen Karo-Schnapper geben. Also direkt das Ass nehmen – der Expass kann auch später noch gemacht werden.

» Weiterlesen

Bridge-Anfängerkurs erfolgreich

Im vergangenen Wintersemester hat der BC Göttingen-Uni nach einiger Zeit mal wieder einen Anfängerkurs im Rahmen des Allgemeinen Hochschulsports angeboten. Der Entschluss, dies zu tun, wurde schon Monate vorher gefasst, was den Vorteil hatte, dass der Kurs Standbesuchern schon im Sommer beim Erlebnisturnfest angekündigt werden konnte. Tatsächlich war die Mehrzahl dort auf dem gemeinsamen Stand der Göttinger Bridge-Clubs auf unseren Sport aufmerksam geworden. Weitere Teilnehmer wurden durch die Einrichtungen des Allgemeinen Hochschulsports (Bekanntmachung im Gesamtprogramm) und über Mund-zu-Mund-Propaganda rekrutiert. Der Kurs setzte sich aus insgesamt 14 Sitzungen á 3 Stunden zusammen, die im Zeitraum vom 20. Oktober bis zum 2. Februar statt fanden. Dafür stand ein Seminarraum des Sportinstituts zur Verfügung.

» Weiterlesen

1 2 3